Ricotta- Beeren Muffins

Vor zwei Wochen war ich auf der Suche nach einem geeigneten Rezept mit Ricotta, da ein Becher darauf wartete endlich weiter verarbeitet zu werden. Auf meiner Suche bin ich auf Irenes lang erprobtes Familienrezept gestossen, welches ursprünglich aus dem Kochen Magazin stammt. Die Muffins sahen köstlich aus, und da ich alle Zutaten daheim hatte, musste dieses Rezept  unbedingt ausprobiert werden! Das Resultat seht ihr hier:

 
Ich habe mich eigentlich strikt an das Originalrezept gehalten, nur das mir beim ersten Mal ein Malheur passiert ist: die Butter habe ich in der Mikrowelle vergessen, und habe es erst am nächsten Tag bemerkt! Aber so weiß ich, dass diese Küchlein auch ganz ohne Butter perfekt gelingen!  Kein Kleben an die Papierförmchen, sie sind wunderbar saftig, und ganz nebenbei habe ich auch etwas Fett gespart! :)
Was soll ich sagen? Die Muffins sind mitunter die leckersten Muffins, die ich je gegessen habe! Sie sind saftig, nicht allzu süß, und der Ricotta harmoniert mit den Beeren einfach perfekt. Muss ich erwähnen, das ich sie gestern wieder gebacken habe, und sie bis zum Abendessen alle verputzt waren? Leider nicht (nur) von mir… ;) 

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, Irene!